Qualitätsmanagement in der kirchlichen Rechnungsprüfung

Hannover/Köln, 29. April 2019

Geisler als Experte für Peer Reviews zertifiziert

Der Leiter des Rechnungsprüfungsamtes der hannoverschen Landeskirche stellte im Rahmen der letzten Prüferbesprechung in der hannoverschen Landeskirche den Weg des Qualitätsmanagements vom Prüfungsprozess über die personelle Potenzialentwicklung bis zur Selbstbewertung (Self Audit) und Peer Review vor. Nachdem bereits die Prüfungsprozesse vereinheitlicht und die ersten Revisorinnen und Revisoren der Landeskirche für ihre Tätigkeit extern zertifiziert wurden, werden die Zentrale und fünf Regionalstellen des Rechnungsprüfungsamtes als nächsten Schritt ein Self Audit der Arbeitsgemeinschaft der obersten kirchlichen Prüfungseinrichtungen (Kirpag) durchlaufen. Geisler selbst wurde im November 2018 durch die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) in Köln als einer der ersten zwölf Experten zur Durchführung von Peer Reviews in Rechnungsprüfungsämtern zertifiziert. Mit einem Peer Review kann er zukünftig Rechnungsprüfungseinrichtungen in ihren Qualitätsanstrengungen unterstützen und deren Leistungsfähigkeit objektiv einschätzen. Der Peer Review ergänzt auf der Grundlage eines vorgegebenen Kriterienkatalogs die vorgenommene Selbstbewertung. Die Experten werden dafür jeweils außerhalb des eigenen Rechnungsprüfungsamtes tätig.

Seit einigen Jahren entwickelt sich die öffentliche Finanzkontrolle angesichts der gestiegenen Anforderungen an eine moderne Verwaltung kontinuierlich weiter. Rechnungsprüfungsämter sind herausgefordert, die eigene Qualität der Arbeit zu steigern. Dies fand Niederschlag im KGSt-Bericht 1/2018 zum Qualitätsmanagement in der kommunalen Rechnungsprüfung. Qualitätsmanagement ist danach systematisch zu entwickeln. Mithilfe von Selbstbewertung und Peer Review können die Qualität der Rechnungsprüfung festgestellt und entscheidende Verbesserungspotenziale aufgezeigt werden.

Der regelmäßigen Berichterstattung über die Qualitätsentwicklung wird zukünftig eine immer größere Bedeutung zuwachsen. Prüfungen sind Vertrauensgüter. Deren Qualität und Richtigkeit ist nur durch die vollständige Wiederholung festzustellen. In der Praxis wird dies nicht möglich sein. Umso wichtiger ist für die Prüfungsadressaten, über das Qualitätsmanagement und die -entwicklung in der eigenen Prüfungseinrichtung unterrichtet zu sein. So kann Vertrauen in die Effektivität und Effizienz von Prüfungen begründet werden.

Die kirchlichen Rechnungsprüfungsämter sammeln bereits seit Jahren gute Erfahrungen mit einer Selbstbewertung. Im Rahmen der Kirpag wurde ein Self Audit entwickelt und fortgeschrieben. Neben Geisler zertifizierte die KGSt zugleich auch den Leiter des Rechnungsprüfungsamtes der Ev.-luth. Landeskirche Bayerns, Gerd Eisenhuth, zur Durchführung von Peer Reviews. Angesichts des großen Aufgabenumfangs der kirchlichen Prüfungsämter ist es selbstverständlich, dass diese engagiert das Qualitätsmanagement in der öffentlichen Finanzkontrolle vorantreiben.

Ihr Ansprechpartner

Nicole Wahrenberg
Frau Kirchenamtsrätin Nicole Wahrenberg
Lesen Sie mehr über Nicole Wahrenberg