2. Kirchlicher Prüferkongress vom 16.-18.05.2022 in Leipzig - Zusammenfassung der Veranstaltung

Leipzig, 18. Mai 2022

2. Kirchlicher Prüferkongress vom 16.-18.05.2022 in Leipzig - Zusammenfassung der Veranstaltung

(Leipzig) Fast 200 Teilnehmende aus kirchlichen Prüfungseinrichtungen trafen sich vom 16. bis 18.05.2022 in Leipzig, um sich über die aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen im Alltag der öffentlichen Finanzkontrolle zu informieren und auszutauschen.

Der Präsident des Sächsischen Rechnungshofes Jens Michel begrüßte die Prüferinnen und Prüfer in Leipzig. Er zeigte sich beeindruckt von der unverkrampften, fröhlichen Stimmung der kirchlichen Kolleginnen und Kollegen und regte zugleich einen engeren Austausch zwischen staatlicher und kirchlicher Finanzkontrolle an. Sebastian Feydt, ehemaliger Pfarrer der Frauenkirche und Superintendent des Kirchenbezirks Leipzig stellte dem Kongress einen geistlichen Impuls voran. Mit Detlev Fey, Referatsleiter Arbeitsrecht im Kirchenamt der EKD, und Prof. Dr. Michael Droege, Lehrstuhlinhaber u.a. für Religionsverfassungsrecht und Kirchenrecht an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, referierten zwei ausgewiesene Experten ihres Fachs über die aktuellen Entwicklungen im Kirchenarbeitsrecht bzw. die Rechtsstellung des Rechnungsprüfungsamtes im kirchlichen Verfassungsrecht. Sebastian H. Geisler, Leiter des Rechnungsprüfungsamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, führte als erfahrener Moderator durch das Programm und konnte das große Plenum lebhaft in die Debatte einbeziehen.

Am zweiten Tagungstag erlangten die Teilnehmer in fünf parallel abgehaltenen Workshops entweder vertiefendes Wissen zu speziellen Prüfungsfeldern oder Prüfungsschwerpunkten im Bau- oder Personalwesen. Steven Ehrlich, Revisor des Rechnungsprüfungsamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, war verantwortlich für den Workshop „§ 2b UstG – Anforderungen an die Rechnungsprüfung“ und deckte somit den wichtigen steuerlichen Part dieser Veranstaltung ab. Im weiteren Verlauf stellte der ehemalige Haushaltsausschussvorsitzende Prof. Dr. Friedrich Vogelbusch, Experte für Sozialwirtschaft und Partner der Kanzlei Grant Thornton, die „Rechnungslegung im Verein – Bestandsaufnahme und Reformbedarf“ vor. Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, ging zum Abschluss des zweiten Tages auf die „Steuer- und Finanzpolitik in Krisenzeiten“ ein.

Am dritten Tag gab es mit Prof. Dr. Ulf Papenfuß, Lehrstuhlinhaber der Zeppelinuniversität und Vorsitzender der Expertenkommission Deutscher Public Corporate Governance (PCG) Musterkodex, eine angeregte Debatte über die Prüfungsansätze öffentlicher Finanzkontrolle in der Kirche im Rahmen einer konsequenten Betätigungsprüfung. Anschließend ging der Präsident des Kirchenamtes der EKD Dr. Hans Ulrich Anke mit seinem Vortrag „Wie kann die Kirchenleitung von Rechnungsprüfung profitieren?“ auf die zahlreichen Schnittstellen öffentlicher Finanzkontrolle und operativer Leitungspersonen ein. Die auftretenden Rückfragen und Anmerkungen nahm der Moderator Sebastian H. Geisler auf und fokussierte die Debatte auf einen praktischen Mehrwert der kirchlichen Finanzkontrolle in der Zukunft. Zum Schluss stand noch einmal der Dank an das Organisationsteam des Kongresses - Birgit Jelken, Volker Bogner und Christian Klein - für all die engagierte Vorbereitung, so dass dieser zweite Prüferkongress mit der beeindruckenden Resonanz möglich wurde.

Neben dem inhaltlichen Input bestand auch auf der diesjährigen Veranstaltung die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und zu pflegen sowie sich über die Erfahrungen aus der Praxis auszutauschen. Die Teilnehmer des Rechnungsprüfungsamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers haben dies genutzt, um die Zusammenarbeit auch mit den Prüfern aus anderen Landeskirchen zu intensivieren.

Das Team des Rechnungsprüfungsamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers legt besonderen Wert auf Informationsaustausch mit anderen Prüfungsstellen, sodass man durch die gesammelten Erfahrungen viel voneinander lernt. Basierend darauf wurde ein erstes ökumenisches Gemeinschaftsbüro der katholischen und evangelischen Rechnungsprüfer (Rechnungsprüfungsamt der Ev. Luth. Landeskirche Hannovers mit seiner Regionalstelle Aurich-Osnabrück und der Revision des Bistums Osnabrück) gegründet.

Mehr zum Thema finden Sie im Artikel „Erste ökumenische Bürogemeinschaft der kirchlichen Finanzkontrolle“.

Ansprechpartner

Ramona Marks, B.A.
Lesen Sie mehr über Ramona Marks, B.A.
Kollegialer Austausch am Abend in traditioneller Gosenschänke.